Springen Sie direkt:



Landeswettbewerb Jugend musiziert 2015 in Halle Zwei Weiterleitungen der Musik- und Kunstschule Stendal zum Bundeswettbewerb!

Vom 27.-29. März 2015 fand der Landeswettbewerb Jugend musiziert in Halle statt. 220 junge Sachsen-Anhalter zeigten ihr Können auf Blockflöte, Querflöte, Oboe, Fagott, Klarinette, Saxofon, Trompete, Waldhorn, Posaune, Gitarre, Mandoline, Gesang (Musical) (alles Solowertungen), außerdem Klavier mit Violine, Klavier mit Violoncello, Klavier vierhändig, Schlagzeugensemble.

Die Musik- und Kunstschule Stendal durfte nach erfolgreich absolviertem Regionalwettbewerb im Januar 11 Schüler ins Rennen schicken – der 12. hatte sich leider kurz vor dem Wettbewerb an der Hand verletzt. Die Ergebnisse können sich sehen lassen, zwei Schüler haben eine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb erhalten:

Johannes Kröger, 15, mit der Trompete (Unterricht bei Herrn Jacko) und Laura Roever, 18, mit der Blockflöte (Unterricht bei Frau Ludwig)

Johannes Kröger und Klavierbegleiterin Frau Honscha
Johannes Kröger und Klavierbegleiterin Frau Honscha

 

 

 

 

 

 

 

 

Viele zweite Preise und ein dritter Preis zeugen vor der soliden Arbeit der Musik- und Kunstschule und davon sich unsere Schüler auch neben der Konkurrenz von Musikspezialschulen oder den Konservatorien Halle und Magdeburg nicht verstecken müssen.

Ergebnisse der Teilnehmer der Musik- und Kunstschule Stendal

Carolin David (Querflöte, 16) 2. Preis

Tabiha Harzer (Querflöte, 18) 2. Preis

Valentina Heim (Waldhorn, 12) 2. Preis

Felix Hünemöller (Trompete, 12) 3. Preis

Franz Plönnigs (Posaune, 11) 2. Preis

Anna Sörgel (Klavier, 11 ) und Emma Reinecke (Violine, 11), Duowertung 2. Preis

Esther Voigt (Klavier, 13) und Maria Pashkova (Violine, 10), Duowertung 2. Preis

Emily (9) und Christoph Missal (11) Duowertung Klavier vierhändig leider hat sich Christoph im Sportunterricht an der Hand verletzt, so dass die beiden nicht teilnehmen konnte. (Emily ist Schülerin der Kreismusikschule Stendal)

Tabiha Harzer und Klavierbegleiterin Nina Sinitsyna
Tabiha Harzer und Klavierbegleiterin Nina Sinitsyna

Valentina Heim und Frau Honscha.JPG
Valentina Heim und Frau Honscha
Franz Plönnigs
Franz Plönnigs

 

 

 

 

 

 

Der nächste Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ wird übrigens in Stendal stattfinden. Musik- und Kunstschule, Rathaus, Musikforum Katharinenkirche, Rittersaal der Sparkasse und Domstift sind bereits reserviert. 2006 gab es bereits einmal den Landeswettbewerb in der Hansestadt Stendal; damals kam Stendal mit seinen Spielstätten in Laufweite sehr gut an. Anders als in Halle oder Magdeburg, wo die einzelnen Spielstätten weit voneinander entfernt liegen, ist Stendal eben die „Stadt der kurzen Wege“.

topJump